SPORT • BILDUNG • INKLUSION

Ein das durch unseren Partner Sandboarding Peru gegründetes Sozialprojekt, welches 2014 durch den Beginn der Zusammenarbeit mit INTERSANDS und seinen Mitgliedern gestärkt wurde. Die Mitglieder reisen aktiv aus der Schweiz und anderen Ländern an, um diese Entwicklung zu unterstützen.

ERSTE GENERATION

Sie sind Sergio, Jhonny und Jhayr, drei der ersten SANDKIDS in Peru, die 2014 Teil dieser Entwicklung wurden und derzeit alle Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen in ihrer Heimatstadt Ica leiten und überwachen.

Sie machen auch Ausflüge in andere Städte, um mit sozialen Hilfsprojekten zusammenzuarbeiten, die von anderen Initianten in den Dünen durchgeführt werden. Auf diese Weise lernen sie viel über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten, die sie umgeben.

Video abspielen

Die Geschichte von Jhonny Ecos

Jhonny ist zum Projekt “SANDKIDS” dazu gestossen, als er 12 Jahre alt war (jetzt ist er 18). Damals hatte er hatte keine grossen Visionen, wie seine Zukunft aussehen könnte. Erst als er das Sandboarding kennenlernte, begannen nach und nach seine Träume zu erwachen: Er wollte der beste Sandboarder seines Landes sein: Nur zwei Jahre später mit 14 Jahre, erreichte er dies auch als Peruanischer Meister. Als er 16 Jahre alt war, bewies er auch, dass er einer der Besten der Welt am Sandboard World Cup 2017 war. Dies sind nur einige seiner bereits vielgefeierten Erfolge im Sand.

Im Jahr 2017 gelang es ihm, zusammen mit Jhayr (seinem Bruder) und Sergio (einem Freund) ein Programm der südkoreanischen Regierung “Dream Program” ausgewählt zu werden um nach Südkorea zu gehen.

Im Jahr 2019 ermöglichte INTERSANDS Jhonny eine zwei-monatige Reise in die Schweiz, wo seine Ambitionen und Träume wuchsen. Während dieser Zeit konnte er die Welt des Wintersports kennenlernen und hat sein Land sogar bei offiziellen Wettbewerben des Internationalen Skiverbandes – FIS – vertreten. Ausserdem wurde er im Freeride Qualifer Junior berücksichtigt.

Jhonny freut sich auf seine Zukunft und denkt, dass es an der Zeit ist, zusammen mit seinem Freund Sergio und seinem Bruder Jhayr einen weiteren Schritt zu machen: Snowboard- und Skilehrer zu werden – so können sie ihre Erfahrungen mit anderen Kindern teilen und sie auf einen guten Weg durch den Sport führen.